UNIVERSITÄTSKLINIK FÜR NEUROLOGIE

Notfallmäßige Einweisung aufgrund des Verdachts auf einen Schlaganfall

Alle Patienten/Patientinnen mit bzw. mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall werden über die Zentrale Notaufnahme (ZNA) des Universitätsklinikums Magdeburg (UKMD) aufgenommen.

Eine Vorabinformation beschleunigt die zeitkritische Notfallbehandlung erheblich:

0391 67-21299
ZNA-Rettungsdiensttelefon, wenn keine apparative Vordiagnostik vorliegt und der Schlaganfallbeginn < 6 Std. zurückliegt
0391 67-15328
Stroke-Unit-Telefon, wenn apparative Vordiagnostik vorliegt (CT/CTA)

 

Die Vorstellung in der ZNA gewährleistet an 24 Stunden am Tag und 7 Tagen der Woche eine umgehende neurologische Untersuchung, apparative Diagnostik, Notfallbehandlung und stationäre Aufnahme auf eine der individuellen Krankheitskonstellation angepasste Station des UKMD (Stroke Unit, Intensivstation, andere).

Der umgehende Transfer extern erstellter CT-/CTA-Bilder aus der Radiologie Ihres Krankenhauses ins UKMD erlaubt uns schon während der telefonischen Vorabinformation der Stroke Unit die Mitbeurteilung und weitere Behandlungsplanung, wodurch ggf. auch auf eine erneute CT-/CTA-Diagnostik in der ZNA des UKMD verzichtet werden kann.

Bitte setzen Sie sich unabhängig vom akuten Notfall mit unten genanntem Mitarbeiter der IT des UKMD in Verbindung, um sich über die Einrichtung einer gesicherten Internetverbindung zwischen dem PACS Ihrer Radiologie und einem dafür eingerichteten Server im UKMD zu informieren und um eine derartige Verbindung einzurichten.

Dr. H. Hofmann, IT und Medizintechnik, Abt. Systemmanagement und bildverarbeitende Systeme
Tel.: 0391-67-15736                         

 

Unsere Standards (Standard Operating Procedure, SOP) bei der Behandlung des akuten Schlaganfalls und dessen Komplikationen finden Sie hier:

Letzte Änderung: 23.09.2022 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: